1. Herren | TSG Presseteam | 27.03.24
Der junge Rückraumspieler Fynn Unger (19) wird im Sommer aus Hannover zur TSG A-H Bielefeld wechseln. Er unterschreibt einen Vertrag bis 2026 und wird ab der nächsten Saison in der Seidensticker Halle auflaufen.

Niels Pfannenschmidt, Cheftrainer der TSG A-H Bielefeld, zur Neuverpflichtung von Fynn Unger: "Fynn ist ein junger Rückraumspieler, der sowohl Rückraum Mitte, als auch Rückraum Links spielen kann und ebenfalls decken kann. Schon in der Vorbereitung, als wir gegen Burgdorf gespielt haben, ist er uns aufgefallen und mit seinen 19 Jahren ist er wirklich ein Talent. Er hat bereits eine gute Ausbildung genossen und hat noch einiges an Entwicklungspotential. Wir freuen uns sehr ab Sommer mit Fynn zusammenzuarbeiten."

Der gebürtige Oldenburger begann das Handballspielen mit drei Jahren in Oldenburg und verbrachte dort auch bis zum 1. Jahr der B-Jugend seine Jugend. Dann folgte für den 1,92 m großen Rückraumspieler der Wechsel zum TSV Burgdorf, wo er aktuell in der Zweitvertretung in der 3. Liga Nord/Ost spielt. Bis zuletzt konnte er in 20 Spielen 63 Tore erzielen. Der junge Mittelmann absolviert in diesem Jahr sein Abitur und strebt dann in der Leineweberstadt Bielefeld ein Lehramtsstudium an.

Fynn Unger über seinen Wechsel zur TSG A-H Bielefeld: "Ich freue mich auf die Herausforderung in Bielefeld. Das Gesamtpaket TSG hat mich überzeugt, mit Pfanne als Trainer und der sehr familiären, aber zugleich leistungsorientierten und professionellen Atmosphäre und Struktur im Verein passt einfach super. Zusätzlich habe ich in Bielefeld natürlich die Möglichkeit, den ambitionierten Handball und mein dann anstehendes Studium sehr gut zu verbinden."

Christian Sprdlik, Geschäftsführer der TSG, über die Verpflichtung von Fynn Unger: "Fynn ist ein sehr junger Spieler. Das erste Mal ist er uns vor der Saison im Vorbereitungsspiel aufgefallen. Letztes Jahr hat er noch in der A-Jugend Bundesliga gespielt und macht es jetzt in seinem ersten Jahr in der 3. Liga schon sehr gut. Er ist einfach ein Talent und bringt viele Fähigkeiten mit: eine gute Spielübersicht, ein guter Wurf aus dem Rückraum und ein gutes Auge für den Kreisläufer zeichnen ihn hier besonders aus.. Ich glaube, dass wir da einen Spieler holen, der noch großes Potenzial hat und sich damit prächtig bei uns weiterentwickeln kann. Darauf freue ich mich einfach und bin gespannt seine Entwicklung unter unserem Trainer Niels Pfannenschmidt zu beobachten."

Neuste Galerie

15.03.24: 1. Herren - TuS Spenge

Weitere 7761 Bilder sind in der Galerie.