1. Herren | TSG Presseteam | 08.04.24
Nils Strathmeier (28) verlängert seinen Vertrag bei der TSG A-H Bielefeld um ein weiteres Jahr und wird sich zusätzlich in neuer Funktion für die TSG engagieren. Ab sofort wird der Rechtsaußen der TSG neben seiner sportlichen Tätigkeit auch als Jugendkoordinator für den Gesamtverein fungieren.

Christian Sprdlik, Geschäftsführer der TSG A-H Bielefeld, freut sich über den weiteren Verbleib von Nils Strathmeier und sein neues Engagement als Jugendkoordinator der TSG: "Strathi ist schon seit seiner Jugendzeit bei der TSG. Es ist immer etwas ganz Besonderes, wenn ein Spieler, mit dieser Historie im Verein, seinen Vertrag erneut verlängert. Umso schöner ist es, dass Nils uns nicht nur sportlich weiterhin erhalten bleibt. Wir freuen uns sehr, mit Nils, eine Identifikationsfigur der TSG über das sportliche hinaus für uns gewinnen zu können. Seine neue Rolle in administrativer Form ist ein absoluter Gewinn für den Verein. Er selbst hat die Jugendmannschaften der TSG durchlaufen und ist zusätzlich mit seiner pädagogischen Ausbildung perfekt für die Rolle des Jugendkoordinators geeignet. So soll er die Jugendmannschaften der TSG übergeordnet koordinieren und sie bei dem Übergang in den Erwachsenenbereich begleiten. Es ist also für den gesamten Verein eine sehr schöne Nachricht und wir freuen uns sehr weiterhin mit Strathi, nun in doppelter Funktion, zusammenzuarbeiten."

Zuletzt konnte Nils Strathmeier im Spiel gegen den TV Emsdetten einen weiteren Meilenstein feiern, denn es gelang ihm sein 500. Tor im Seniorenbereich der TSG A-H Bielefeld zu werfen. Bereits seit der C-Jugend ist Nils Teil der TSG-Familie und engagiert sich seit vielen Jahren selbst in der Jugendarbeit des Vereins. Insgesamt 221 Spiele bestritt der Rechtsaußen im Dress der TSG, so viel wie kein anderer der aktiven Spieler, und ist damit auf dem Weg ein absolutes TSG-Urgestein zu werden. Jetzt wird er neben seiner Spielertätigkeit eine weitere Funktion für die TSG einnehmen und als Jugendkoordinator die Belange der weiblichen sowie männlichen Jugendmannschaften der TSG übernehmen.

Nils Strathmeier freut sich auf ein weiteres Jahr bei der TSG und die neue Aufgabe: „Ich freue mich auch im nächsten Jahr weiterhin Teil der TSG zu bleiben und mit einer tollen Mannschaft an unseren gemeinsamen Zielen zu arbeiten. Ich glaube, in der Mannschaft und dem Verein liegt noch viel Potenzial, welches wir gemeinsam ausschöpfen wollen. Zusätzlich freue ich mich auf meine neuen Aufgaben im Jugendbereich und hoffe, dass wir den vielen jungen Talenten gemeinsam mit unseren engagierten Trainerinnen und Trainern eine gute und erfolgreiche sportliche Ausbildung ermöglichen und sie bestmöglich fördern können."

Niels Pfannenschmidt, Trainer des 28-jährigen Flügelflitzers: "Es ist schön, dass Strathi, als TSGer durch und durch, bei uns bleibt. Er ist schon sehr lang bei der TSG. Das so eine Identifikationsfigur dann bleibt ist natürlich wichtig. Er steht seit Jahren für Kontinuität auf Rechtsaußen bei der TSG. Strathi ist in der Mannschaft hoch angesehen, ist ein wichtiger Ansprechpartner und auch ein toller Typ. Es ist also einfach super, dass er bleibt und alles andere würde sich auch komisch anfühlen, weil er einfach zur TSG gehört. Zusätzlich übernimmt er jetzt noch im Jugendbereich neue wichtige Aufgaben. Ich finde es immer super, wenn sich Jungs aus der Mannschaft da auch engagieren. Die Freude ist also groß, dass Strathi bei uns bleibt!"

Nicole Heidemann, Geschäftsführerin der TSG Altenhagen-Heepen GbR, freut sich ebenfalls im Bereich der Jugendarbeit in Zukunft durch Nils Strathmeier als Jugendkoordinator unterstützt zu werden: "In Vorbereitung auf die neue Saison wollen wir die Betreuungsstruktur im Jugendbereich weiter optimieren und im Sinne unserer Spielerinnen und Spieler noch effizienter gestalten. Kopf dieser neuen Struktur wird der Jugendkoordinator sein, der alle Fäden im Jugendbereich in seinen Händen halten soll und gemeinsam mit den Jugendwarten der Mädchen und Jungs und unserer Juniorenwartin für eine erfolgreiche Entwicklung unserer Jugend sorgen. Dass wir Nils für diese Position gewinnen konnten, ist ein echter Glücksgriff für die TSG, denn er ist nicht nur ausgebildeter Pädagoge, sondern auch waschechter TSGer. Das bereits seit 14 Jahren, zunächst als Jugendspieler und dann als Spieler unserer sehr erfolgreichen 1. Mannschaft. Wer also könnte die Interessen unserer Jugendlichen besser vertreten und sie gleichzeitig auf den Übergang in den Erwachsenenspielbetrieb vorbereiten. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Nils!"

Neuste Galerie

15.03.24: 1. Herren - TuS Spenge

Weitere 7761 Bilder sind in der Galerie.