3. Herren | Horst Koring | 04.03.24
TuS Spenge III - TSG A-H III 31:28 (17:17)

Personalprobleme überschatteten den Auftritt der „Dritten” beim TuS Spenge. TW Lucas Röhr, Rechtsaußen Marcel Seeger und die Rückraumspieler Philipp Schwake, Benni Köhler und Julian Osha fehlten an diesem Wochenende. Dafür unterstützten uns aus der „Vierten” TW Chris Drewski und Elias Puhan, sowie aus der „Zweiten” Jannick Osha, der allerdings nur eine Halbzeit spielen konnte, da er pünktlich zum Spiel der „Zweiten” in Soest sein musste. Trainer Moning erinnerte seine Jungs an das verkorkste Hinspiel und forderte trotz der prekären Personalsituation vollen Einsatz und höchste Konzentration.

Die Mannschaft war sofort voll da und stellte den TuS vor große Probleme. Die Deckung zeigte sich stabil und verleitete die Spengeraner zu einigen Fehlern. Im Gegenzug schlossen die TSGer ihre Angriffe gnadenlos effektiv ab. Fynn Weigel, Jannick Osha und Paul Ludwig schossen mit jeweils 3 Treffern die „Dritte” nach 10 Minuten 5:9 in Führung. Auszeit Spenge. Aber die „Dritte” legte noch mal nach 13. Min. Felix Scholz trifft zum 6:11. Danach konnten die Jung's das bis dahin fehlerfreies Spiel nicht weiter durchziehen. Einige Ungenauigkeiten schlichen sich ein. Die Spengeraner berappelten sich und robbten sich langsam, aber sicher an die TSG heran. Jetzt trat besonders der Ex-TSGer Marcel Orthjohann auf den Plan, der aus dem Rückraum sehenswert traf. In der 21. Minute konnte der TuS Spenge den Anschlusstreffer zum 11:12 erzielen. Kurz danach 7-Meter für die TSG. Leider konnte David Künsting nicht verwandeln, der TuS-Torwart ließ sich nicht überwinden. David machte es aber in dem nächsten Angriff besser und erzielte das 11:13. Der 2-Tore-Vorsprung hielt bis zur 29. Minute als Yannik Osha krachend seinen 7. Treffer zum 15:17 im Tor versenkte. Der TuS erzielte danach durch Orthjohann den Anschlusstreffer und nachdem die „Dritte” ihren letzten Angriff durch einen technischen Fehler vergab, erzielte Sekunden vor Schluß wieder Orthjohann mit einem sehenswerten Kempa-Trick den Ausgleich.

Halbzeitstand 17:17

In der Halbzeitpause gab es lobende Worte von Trainer Marius Moning an seine Mannschaft. Schade, dass sich in der zweiten Hälfte der 1. Halbzeit einige Fehler einschlichen. Besonders die Kreisläufer konnten einige gute Gelegenheiten nicht verwandeln und scheiterten am guten Torhüter der Spenger. Leider mußte Jannick nun seine Sachen packen und nach Soest aufbrechen. Trainer Moning hatte Fynn Weigel bis dahin über einige Zeit nur in der Abwehr eingesetzt, um ihm ein paar Körner für den 2. Durchgang zu sparen, in der er nun die Hauptlast im Rückraum der TSG tragen musste. Der TuS hatte Anwurf und ging gleich in Führung 18:17. Dann wurde es ein paar Minuten zäh und keine Mannschaft konnte ein Tor erzielen. 34. Minute 7-Meter für die TSG. Diesmal trat Felix Scholz an und… vergab. Trotzdem konnte Kevin Uekermann in der 36. Minute den Ausgleich zum 18:18 erzielen. Der TuS legte nun vor und die TSG glich aus. 40. Minute 20:20. 41. Minute 7-Meter für die TSG. Diesmal versuchte es Fynn Weigel, aber auch er scheiterte am Torwart des TuS Spenge. Kurze Zeit später erzielte Felix Scholz noch einmal die Führung für die TSG zum 20:21. Diese Führung konnte die ”Dritte” bis zur 53. Minute verteidigen. Da gab es wieder einen 7-Meter für die TSG. Felix hatte in der Zwischenzeit einen Strafwurf verwandeln können, aber diesmal scheitert er und statt mit einem Tor in Führung zu gehen geht nun Spenge wieder durch Orthjohann mit 26:25 in Front. Bis zur 56. Minute konnte die „Dritte” immer wieder den Ausgleich erzielen (28:28), aber dann schlug das Pendel endgültig in Richtung Spenge aus. Nach einem Fehlwurf der TSG ging Spenge mit 2 Toren in Führung. Dann vergab Felix noch einen 7-Meter und das Ding war durch.

Endstand: 31:28

Ein hartes aber immer faires Spiel, was den beiden Schiedsrichtern die Arbeit leicht machte. Lediglich zwei Zeitstrafen für Spenge gab es während der gesamten Spielzeit. Der TuS Spenge hatte mit Marcel Orthjahann (9) und Adrian Böhnke (8) zwei überragende Akteure im Rückraum. Die TSG III machte es aber trotz der zeitweisen Unterlegenheit im Rückraum sehr gut und war über lange Phasen die bessere Mannschaft. Aber 5 vergebene 7-Meter und 5 freie Würfe vom Kreis die nicht ins Tor fanden sind einfach zu viel gegen einen gleichwertigen Gegner. Auch wenn die Bälle von den beiden TuS-Torhütern toll pariert wurden. Jetzt heisst es, den Kopf oben zu behalten und sich auf das nächste Heimspiel gegen Halle zu konzentrieren.

Tore für die TSG: F. Weigel: 7, J. Osha: 7, F. Scholz: 4/2, B. Bleeker: 3, P. Ludwig: 3, M. Siewecke: 1, K. Uekermann: 1, D. Künsting: 1, N. Köster: 1,

Nächstes Spiel | Männer Bezirksliga BIHF/GT | 27. Spieltag

TG Herford
TSG Altenhagen-Heepen 3
30.11.1999, 00:00 Uhr
Ernst-Barlach-Realschule, Graf-Kanitz-Straße 11, 32049 Herford

Trainingszeiten

Di 20:30-21:30 Hee
Mi 20:-21:30 Hee,

Ansprechpartner

Marius Moning
E-Mail: maennerwart@tsg-ah.de
0163-2515918
------------------------------------------------
Uwe Kipp
E-Mail: uwe.kipp@arcor.de
0157-88919142
------------------------------------------------
Horst Koring
E-Mail: hokoring@t-online.de
0178-6246823
------------------------------------------------