3. Herren | Horst Koring | 11.01.22
TuS Jöllenbeck IV - TSG A-H III : 26 : 25

Das erste Spiel im neuen Jahr nach neuen Corona-Regeln. Der TuS hatte alles perfekt im Griff. Alles wurde gründlich kontrolliert und organisiert. Die Mannschaften mussten noch einige Zeit in der Kabine verbringen, weil in der Halle noch ein Spiel lief. Dabei haben die Spieler der „Dritten” wohl etwas die Spannung verloren, denn der Start ins Spiel war sehr schlecht.

Der TuS begann schwungvoll und die Rückraumschützen Niehaus und Rohlfing schenkten der TSG III mächtig ein. Die TSG war währenddessen damit beschäftigt den TuS-Torwart Trittin gut ins Spiel zu bringen und vergaben eine Chance nach der anderen. Auch eine Auszeit brachte zunächst keinen Erfolg. So reichte es nach 15 Minuten nur für 2 Treffer, während die „Jürmker” gleich 9 mal ins Tor trafen. Doch dann begann die TSG, so langsam ins Spiel zu finden. Der TuS leistete sich nun einige Fehler und die TSG-Deckung einschließlich Torwart Flo Schröder steigerte sich. Bis zur 22. Minute holte die „Dritte” Tor um Tor auf und war in der 22. Minute auf 2 Tore zum 12:10 heran gekommen. Nun nahm der TuS seine Auszeit. In der restlichen Spielzeit der ersten Halbzeit gelang der TSG III aber nur noch 1 Tor in 8 Minuten und der TuS konnte das Ergebnis auf 15:11 stellen.

Halbzeitstand: 15:11

In der 2. Halbzeit kamen die Jöllenbecker wieder etwas wacher aus der Kabine als unser „Dritte” und zogen bis zur 40. Minute auf 19:13 davon. 6 Tore vor, da schien alles klar. Aber dann ging den Routiniers des TuS so langsam die Luft aus und die „Dritte” robbte sich Stück für Stück wieder ran. In der 54. Minute erzielte Paul Ludwig den Anschlusstreffer zum 22:21. In den letzten 6 Minuten ließ sich „Jürmker” aber nicht mehr die Butter vom Brot nehmen, spielte ihre ganze Erfahrung aus und konterten jeden Treffer der TSG mit einem weiteren Tor. So stand am Ende ein für die TSG III unglückliches 26:25 an der Anzeigetafel.

Wie schon mehrfach in dieser Saison eine knappe Niederlage, die durchaus zu vermeiden gewesen wäre. Aber gegen den guten TuS-Torwart und den wurfgewaltigen Rückraum fand man lange Zeit kein funktionierendes Konzept. Lässt man die ersten 15 Minuten weg, hätte die „Dritte” das Spiel 17:23 klar gewonnen. Aber so ein Handballspiel dauert nun mal 60 Minuten und da hat es knapp nicht gereicht.

Tore für die TSG: L. Werner: 5, J. Bloom: 5, P. Ludwig: 5, B. Bleeker: 3, J. Reschke: 3, J. Niehaus: 2, M. Al Kafri: 2,

Trainingszeiten

Ansprechpartner

Marius Moning
e-Mail: maennerwart@tsg-ah.de
Tel: 0163-2515918
--------------------------------
Horst Koring
e-Mail: hokoring@t-online.de
Tel.: 05208-1367