1. Damen | TSG Webteam | 25.05.24
Wir, die 1. Damen, möchten allen danken, die uns die Saison über so tatkräftig unterstützt haben und regelmäßig auf unserer Tribüne saßen. Schön, dass ihr da wart! Wir freuen uns auf die nächste Saison mit euch

TuS Einigkeit Brockhagen 2 – TSG Altenhagen-Heepen 32:26 (14:11)

Gegen Brockhagen gab es für uns eigentlich nur ein Ziel, um die Chancen für einen Aufstieg aufrechtzuerhalten, nämlich ein Sieg.
Wir konnten gut in das Spiel starten und die ersten 20 Minuten für uns gewinnen, indem wir die ganze Zeit in Führung lagen und jeder Wurf ein Treffer war. Unsere zuerst gute Trefferquote hat uns im Rest des Spiels aber leider gefehlt, wodurch wir zur Halbzeitpause leider etwas den Anschluss verloren haben und mit einem Zwischenergebnis von 14:11 für Brockhagen in die Kabine gingen.
Nach einer motivierenden Ansprache unserer Trainerin und dem Versuch, Brockhagen den direkten Aufstieg zu verhindern, schafften wir es, uns für kurze Zeit heranzuarbeiten und Brockhagens „Vorsprung” zu verringern. Diese Phase ließ leider auch schnell nach, da das Zusammenspiel der Brockhagenerinnen an diesem Tag einfach überzeugte. Mit einem Endstand von 32:26, dessen Differenz wir von zehn auf sechs verringern konnten, mussten wir uns an diesem Nachmittag geschlagen geben und gratulieren dem TuS Einigkeit Brockhagen 2 zum Aufstieg!
Durch diese Niederlage ermöglichten wir nicht nur Brockhagen den Aufstieg, sondern auch der Vfl Herford konnte sich einen der beiden ersten Tabellenplätze und somit den Aufstieg sichern. Unseren Traum vom Aufsteigen konnten wir in dieser Saison also leider nicht erfüllen, weshalb es für uns ab dann hieß: Punkte sammeln und den dritten Platz sichern!

TSG Altenhagen-Heepen – SpVg. Versmold 26:13 (14:6)

In unserem vorletzten Heimspiel gegen Versmold wollten wir an das überragende und temposchnelle Hinspiel anknüpfen und die zwei Punkte im Heeper Dom behalten. Dies konnten wir von Minute eins an umsetzen und setzten uns schnell von unseren Gegnerinnen ab. Sodass wir bereits nach 20 Minuten einen Vorsprung von sieben Toren hatten. Das Torewerfen lief also gut, dennoch passten wir uns dem Tempo der SpVg. Versmold an und lieferten unseren Zuschauern, die extra für unsere Saisonabschlussfeier kamen, ein eher schläfriges Spiel. Trotz schwindender Motivation durch fehlende Schnelligkeit konnten wir das Spiel bis zum Abpfiff auf unserer Seite behalten und mussten nie bangen, an diesem Spieltag einen Punkt abzugeben.
Mit einem Endstand von 26:13 konnten wir dem eher weniger anschaulichen Spiel ein Ende setzen und uns über zwei weitere Punkte im Kampf um den dritten Platz freuen.

TSG Altenhagen-Heepen – HSG EGB Bielefeld 27:23 (16:12)


An diesem Tag hieß es erneut und ein letztes Mal vor heimischem Publikum alles zu geben und den Platz auf dem Treppchen fix zu machen.
Aus der Erfahrung des Hinspiels gegen EGB, das wir deutlich gewonnen haben, wussten wir, was wir können und wie wir gegen die Damen aus Gadderbaum überzeugen können. Bis zur 15. Minute des Spiels blieb es spannend und wir spielten ein Spiel auf Augenhöhe. Die Stärken von EGB sind ihre Schnelligkeit, an der auch wir im Laufe der Saison gearbeitet haben und somit ohne Probleme mithalten konnten. Glücklicherweise gelang es und ab diesem Zeitpunkt, uns abzusetzen, sodass die Tordifferenz von mindestens vier Toren bis zum Ende des Spiels nicht unterschritten wurde. Durch unglückliche und teilweise unverständliche Hinausstellungen auf unserer Seite wurde uns das Spiel zwischenzeitlich zwar schwerer gemacht, jedoch könnten wir auch in Unterzahl die Gegner ausspielen und gut auf deren Angriffe reagieren.
Mit 27:23 konnten wir also ruhigen Gewissens den Heeper Dom für diese Saison verlassen und den dritten Platz der Tabelle mit unserem Vereinswappen zieren.

SF Loxten – TSG Altenhagen-Heepen 25:22 (12:11)


Nach dem gewonnenen Spiel gegen EGB wollten wir auch gegen Loxten unsere letzten beiden Punkte der Saison holen. Das lief nur leider nicht ganz so wie erhofft. Bereits in den ersten zehn Minuten gelang es den Damen aus Loxten mit drei Toren in Führung zu gehen. Durch ein gutes Zusammenspiel schafften wir es, uns zur Halbzeitpause an die Loxtenerinnen zu hängen und mit nur einem Tor weniger in die zweite Halbzeit zu starten. Das Spiel begann also fast bei null und wir hatten erneut die Chance zu zeigen, dass wir auf dem dritten Tabellenplatz genau richtig sind.
Zu viele technische Fehler machten uns das Leben an diesem Tag schwer. Wir verloren viele Bälle, verwarfen einige Chancen und konnten auch in der Abwehr nicht das zeigen, was wir sonst gezeigt haben. Die Luft war raus! Wie Ini immer so schön sagt: „Wir hätten noch Tage spielen können und hätten trotzdem nicht dieses Spiel gewonnen.” Dieser Satz beschreibt das Spiel gegen Loxten ziemlich gut, denn auch, wenn wir uns immer wieder herankämpfen konnten, erweiterten die Damen aus Loxten den Vorsprung immer wieder, sodass wir am Ende des Tages mit einem Ergebnis von 25:22 nach Hause fuhren. Trotz des verlorenen letzten Saisonspiel gehen wir erhobenen Hauptes aus der Saison 2023/24 und hängen uns selbst die Bronzemedaille um!

Wir, die 1. Damen, möchten allen danken, die uns die Saison über so tatkräftig unterstützt haben und regelmäßig auf unserer Tribüne saßen. Schön, dass ihr da wart! Wir freuen uns auf die nächste Saison mit euch!
Leider müssen wir und nach dieser erfolgreichen Saison von Maike, Lena, Kenny, Leo und Jule verabschieden, die in der nächsten Saison in anderen Mannschaften und Vereinen spielen oder ihren Handballschuhen eine Pause gönnen. DANKE für diese großartige Saison mit euch und wir wünschen euch nur das Beste für alles, was kommt!
Auch unser Trainerteam mit Ini und Bjarne geben wir schweren Herzens an ihre Freizeit ab und bedanken uns, dass ihr uns dorthin gebracht habt, wo wir nun stehen und verdammt stolz drauf sein können. DANKE!

„Tschüss und bis bald!”, sagt eure 1. Damen.
Maike P., Annelie, Leo, Finnja, Tessa, Laura, Kenny, Jule, Angi, Alina, Janna, Lea, Maike S., Thea, Lena, Ronja, Bjarne, Ini

Trainingszeiten

Mo 20:00-21:30 CSS2
Mi 18:30-20.00 Hee

Ansprechpartner

Bjarne Franz
bjfranz2910@gmail.com
0157 382 350 86
---------------------------------------
Michaela Viererbe
mviererbe@t-online.de
0172 232 0819