3. Herren | Horst Koring | 12.02.24
SpVg Versmold - TSG A-H III 30:29 (14:12)

Die „Dritte” reiste mit einem dezimierten Kader am Samstag zum Tabellenzweiten nach Versmold. Das betraf besonders die rechte Angriffsseite wo mit Julian Osher und Felix Scholz zwei Stammspieler fehlten. Dafür half mal wieder Nils Schleif aus der „Vierten” aus und Benni Köhler stand nach seinem Kreuzbandriß im vergangenen Jahr das erste Mal wieder auf der Platte. Trainer Marius Moning erinnerte an die katastrophale erste Halbzeit im Hinspiel, in der die Mannschaft nur 4 Treffer in der ersten Halbzeit erzielte. Aber das ist lange her und die Mannschaft hat sich seither kontinuierlich weiterentwickelt und schon den einen oder anderen Favoriten ins Straucheln gebracht. Die Mannschaft ging hoch motiviert in die schwierige Aufgabe beim Tabellenzweiten.

Der Start verlief allerdings etwas holperig. Die SpVg Versmold ging schnell mit 4:1 in Führung. Die TSG wirkte unkonzentriert und vergab die ersten Angriffe. In der 9. Minute erzielte Philipp Schwake das 4:2 und von da an lief es besser. In der 15. Minute konnte Kevin Uekermann den Anschlußtreffer zum 6:5 erzielen und Niels Schleif legte zum 6:6 nach. Alles wieder auf null. In der zweiten Viertelstunde blieb das Spiel eng. Philipp konnte sogar zur 7:8 Führung einwerfen, doch das sollte die einzige Führung im Spiel bleiben. Es blieb eng, aber der Angriff zeigte sich nicht so durchschlagskräftig wie am letzten Wochenende, was auch an der robusten Deckungsarbeit der körperlich überlegenen Versmolder lag. Die Deckung zeigte oft große Lücken und bekam den Rückraum und den Kreisläufer nicht so richtig unter Kontrolle.

Halbzeitstand: 14:12

Kein Problem, meinte Trainer Moning in der Halbzeitpause. Zwei Tore sind schnell aufgeholt. Weiter kämpfen und konzentriert bleiben. Das gelang in den ersten Minuten der zweiten Halbzeit auch. Obwohl die Versmolder auf 3 Tore weg gingen, kämpfte man sich bis 33. Minute wieder auf ein Tor heran (16:15). Dann folgte wie aus dem Nichts eine kleine Schwächephase, die die Versmolder eiskalt nutzten. Begünstigt durch einige Fehler in Angriff und Abwehr zog die SpVg auf 21:16 in der 38. Minute davon. Die „Dritte” kennt sich im Aufholen von Rückständen ja gut aus und gab sich noch lange nicht geschlagen. Zunächst ließ man den Abstand nicht weiter anwachsen und als Fynn Weigel in der 48. Minute auf 25:21 verkürzte, war die Aufholjagd eröffnet. TW Lucas Röhr hielt einen 7-Meter und im Gegenzug verkürzte Niels auf 3 Tore. Versmold legte noch ein Tor vor und dann gelang unserer "Dritten" ein 4-Tore-Lauf und plötzlich in der 53. Minute stand es wieder unentschieden 26:26. Die letzten Minuten waren wieder mal nichts für schwache Nerven. Aber leider konnten sich die Jungs die Führung nicht holen. Die SpVg ließ sie nicht vorbei und legte wieder zwei Tore vor 28:26. Die TSG blieb dran. Zwei Tore von Philipp Schwake brachten den Ausgleich zum 29:29 knapp eine Minute vor Schluß. Die Versmolder brachten ihren letzten Angriff erfolgreich durch 30:29. Der letzte TSG-Angriff wurde ziemlich rustikal von der Versmolder Abwehr gestoppt. Zeit angehalten. Es gab noch einen Freiwurf. 3 Sekunden vor Schluß ging der Wurf von Philipp knapp über das Tor. Trotz großem Kampf stand man nun bereits zum vierten Mal nach einer knappen Niederlage mit leeren Händen da.

Endstand: 30:29

Wie war das noch? Ach ja, da war wieder mal mehr drin. Den Tabellenzweiten an den Rand einer Niederlage gebracht. Leider können sich die Jungs nichts dafür kaufen. In dem knappen Spiel wurden ein paar kleine Fehler zu viel gemacht. Zwei 7-Meter verworfen, zwei/drei gute Chancen nicht verwertet, zwei/drei technische Fehler, schon sind die Punkte weg. Aber auch die Abwehr wies immer wieder große Lücken auf. Das reicht dann gegen ein Spitzenteam leider nicht, auch wenn es ganz knapp war. Und natürlich gehört auch ein bisschen Glück dazu, das hat man im Tabellenkeller aber meistens nicht. Nächste Woche gibt’s schon das nächste Spiel gegen Menninghüffen. Da kann die Mannschaft zeigen, dass es noch ein bisschen besser geht.

Tore für die TSG: P. Schwake: 11, F. Weigel: 6, N. Schleif: 4, D. Künsting: 3/3, K. Uekermann: 3, N. Köster: 2,

Letztes Spiel | Männer Bezirksliga BIHF/GT | 22. Spieltag

TSV Oerlinghausen
TSG Altenhagen-Heepen 3
27:18 (16:9)

Nächstes Spiel |

TG Herford
TSG Altenhagen-Heepen 3
30.11.1999, 00:00 Uhr
Ernst-Barlach-Realschule, Graf-Kanitz-Straße 11, 32049 Herford

Trainingszeiten

Di 20:30-21:30 Hee
Mi 20:-21:30 Hee,

Ansprechpartner

Marius Moning
E-Mail: maennerwart@tsg-ah.de
0163-2515918
------------------------------------------------
Uwe Kipp
E-Mail: uwe.kipp@arcor.de
0157-88919142
------------------------------------------------
Horst Koring
E-Mail: hokoring@t-online.de
0178-6246823
------------------------------------------------