1. Herren | TSG Presseteam | 06.12.23
3. Liga Handball in Bielefeld:

Das letzte Heimspiel des Jahres in der Seidensticker Halle steht an! Zu Gast sind die Sportfreunde Söhre von 1947, die aktuell den siebten Tabellenplatz der 3. Liga belegen. 

Wie schon im letzten Spiel muss Trainer Niels Pfannenschmidt am Wochenende weiter auf Linkshänder Jan Pretzewofsky verzichten. Dieser zog sich im Abschlusstraining vor dem Spiel in Aurich einen Teilanriss des Innenbandes im Knie zu und wird damit schätzungsweise acht Wochen ausfallen. Auch das Spiel in Aurich hat Spuren hinterlassen, denn Rene Plass hat aktuell noch mit Schulterproblemen nach einem Aufprall im Spiel zu kämpfen. Der Kapitän und Abwehrchef Dominik Waldhof ging schon gegen Aurich angeschlagen ins Spiel und kann auch unter der Woche nicht voll mittrainieren. Ihre Einsätze sind noch unklar und werden sich erst am Wochenende entscheiden, je nachdem wie die Genesung unter der Woche verläuft. Hinzu kommt leider eine weitere Hiobsbotschaft für unseren Mittelmann Florian Schöße, der sich im Training einen Muskelfaserriss zuzog und somit vorerst auf noch unbestimmte Zeit ausfällt. Außerdem konnte auch Alexander Engelhardt unter der Woche krankheitsbedingt nicht voll mittrainieren.


Der TSG-Trainer Niels Pfannenschmidt zum bevorstehenden Spiel gegen die Sportfreunde Söhre von 1947: "Das wird ein wichtiges Spiel für uns: Zuhause gegen Söhre, einen direkten Konkurrenten, mit einem Punkt weniger hinter uns. Nach der Niederlage in Aurich wollen wir uns diese Punkte zurückholen. Söhre ist eine echt gute Truppe, die sehr kampfstark ist und über die Emotionen und Einsatz kommt. Der Trainer Sven Lakenmacher kommt ja auch aus der Region, wir kennen uns auch und der macht da gute Arbeit. Das ist ein eingeschworener Haufen, was man jedes Spiel wieder sieht. Sicherlich haben sie mit Antonevitch einen herausragenden Torschützen, aber auch auf den Halbpositionen haben sie wichtige und gute Spieler. Söhre geht immer 100% in allen Zweikämpfen und sind ein unangenehmer Gegner. Das wird für uns eine große Herausforderung, die wir natürlich annehmen werden. Dabei wird es für uns wichtig sein, dass wir die Deckung kompakt bekommen und einen guten Gegenstoß hinbekommen. Mit der Unterstützung der Zuschauer in der Halle wollen wir das Ding dann natürlich holen."
 
Es steht also ein interessantes Spiel an und es gilt wieder alles dafür zu geben zwei Punkte hier in Bielefeld zu behalten und die weiße Weste in der Seidensticker Halle weiter zu bewahren. Bis hier hin konnte die TSG hier nämlich alle Spiele für sich entscheiden und das soll auch so bleiben.

Unser Gegner: Sportfreunde Söhre von 1947

Die Sportfreunde aus Söhre reisen mit 13:13 Punkten und Tabellenplatz 7 als direkter Konkurrent an. Die Mannschaft von Sven Lakenmacher gewann vergangenes Wochenende in Nordhemmern knapp mit 37:38, nachdem sie zuvor zu Hause gegen den TV Emsdetten 29:44 verloren. Mit drei Unentschieden aus 13 Spielen verdeutlichen die Sportfreunde ihre Beharrlichkeit über 60 Minuten. Wir freuen uns auf ein spannendes Spiel! 

Neuste Galerie

26.01.24: 1. Herren - HLZ Ahlener SG

Weitere 7679 Bilder sind in der Galerie.