3. Herren | Horst Koring | 30.10.23
TSG A-H III - SpVg Versmold 21:26 (4:14)

Das Spiel stand unter keinem guten Vorzeichen. Unserer „Dritten” fehlten besonders im Rückraum und im Abwehrzentrum mehrere wichtige Akteure wegen Verletzung und Krankheit, sodass die TSG die Partie verlegen wollte. Ursprünglich sollte das Spiel bereits am 02.09. stattfinden. Einer damaligen Bitte um Verlegung seitens der Versmolder („Es fehlen einige Spieler.”) gab die TSG statt, wie es unter Sportsleuten üblich ist. Umso überraschter war Trainer Marius Moning nun, dass der Gefallen nicht erwidert und Vorschläge für Nachholtermine abgelehnt wurden. So war das Team nur mit Aushilfen spielfähig und die Partie musste am Sonntagnachmittag unter ungleichen Bedingungen stattfinden.

Das Spiel begann für die „Dritte” dementsprechend gar nicht gut. Vier Angriffe für Versmold brachten 4 Tore, vier Angriffe der TSG 0 Tore. Erst nach 5 Minuten gelang Daniel Kipp das erste Tor. In der 8. Minute gelang Julian Osha sogar der Anschlußtreffer zum 4:5. Da konnte noch niemand ahnen, dass das der letzte TSG-Treffer in Halbzeit eins war. Denn von nun an stand ein Mann im Mittelpunkt und das war Versmolds Torhüter. Der ließ, auch aufgrund schlechter Wurfqualität keinen Ball mehr in sein Tor fliegen. Die TSG-Stürmer machten es ihm aber auch nicht sonderlich schwer. Zu unplaziert, zu unvorbereitet, einfach schlecht. Selbst gut herausgespielte Chancen wurden kläglich vergeben. Aber auch die Abwehr zeigte keinen unbedingten Willen, dem etwas entgegen zu setzen. Allein TSG-TW Paulus Götting konnte sich mit etlichen Paraden auszeichnen, sonst hätte es zur Halbzeit wohl schon 20 Mal eingeschlagen.

Halbzeitstand: 4:14

In der Halbzeit hängende Köpfe in der Kabine. Aber Trainer Moning packte seine Spieler am Rückrat, schüttelte sie kräftig durch (das ist natürlich nur bildlich gemeint) und forderte ein besseres Spiel seiner Jungs, vor allen Dingen die richtige Einstellung. Also raffte sich die Truppe noch einmal auf und die Zuschauer bekamen dank einer tollen Trotzreaktion dann doch noch was zu sehen. In den ersten 10 Minuten der 2. Halbzeit konnte die „Dritte” den Rückstand von 10 auf 6 Tore verkürzen. In der 50. Minute waren es nur noch 5 Tore und die Versmolder machten nun Fehler. Leider konnten auch die Jungs der TSG nicht fehlerlos spielen sonst wäre es vielleicht noch einmal eng geworden. So mußte die TSG eine weitere Niederlage hinnehmen.

Endergebnis: 21:26

Die erste Halbzeit war eine Katastrophe. Die zweite Halbzeit wurde 17:12 gewonnen, da spielte die „Dritte” vor allem unter den personellen Voraussetzungen richtig gut und vor allen Dingen mit Biss. Das brachte den Gast aus Versmold zumindest ein bisschen ins Wackeln. Herausragend bei der TSG war der Torwart. Diesmal hielt Paulus Götting etliche Bälle und machte dem Gast das Tore werfen schwer. In der zweiten Halbzeit wurde er dabei auch von seinen Vorderleuten gut unterstützt. Daniel Kipp und Julian Osha machten da im Rückraum Alarm und in der Abwehr zeigte „Aushilfe” Lenz Kampe eine gute Leistung. Aber noch eine Phrase zum Schluß: „Das Spiel hat zwei Halbzeiten.” Eine gute reicht nicht.

Tore für die TSG: D. Kipp: 7, J. Osha: 5, M. Seeger: 2, N. Köster: 2, P. Ludwig: 2, L. Kampe: 2, D. Künsting: 1,

Nächstes Spiel | Männer Bezirksliga BIHF/GT | 27. Spieltag

TG Herford
TSG Altenhagen-Heepen 3
30.11.1999, 00:00 Uhr
Ernst-Barlach-Realschule, Graf-Kanitz-Straße 11, 32049 Herford

Trainingszeiten

Di 20:30-21:30 Hee
Mi 20:-21:30 Hee,

Ansprechpartner

Marius Moning
E-Mail: maennerwart@tsg-ah.de
0163-2515918
------------------------------------------------
Uwe Kipp
E-Mail: uwe.kipp@arcor.de
0157-88919142
------------------------------------------------
Horst Koring
E-Mail: hokoring@t-online.de
0178-6246823
------------------------------------------------