3. Herren | TSG Webteam | 07.04.22
TSG Altenhagen-Heepen III - HSG Spradow II 38:32 (23:13)

Am Mittwochabend war der Mannschaftskader der „Dritten” mehr als voll, weil auch die A-Jugendlichen Julian und Philipp dabei waren. Dadurch verlor Betreuer Horst Koring beim Ausfüllen des Mannschaftsbogens etwas die Übersicht. Als Fynn Weigel nach knapp 4 Minuten sein erstes Tor warf, konnte ihn der Sekretär aus Spradow nicht finden. Er stand nicht auf der Mannschaftsliste. Das wurde dann nachgetragen und Trainer Marius Moning bekam als Mannschaftsverantwortlicher die gelbe Karte.

Unsere „Dritte” hatte sich nach der schwachen Vorstellung vom Sonntag einiges vorgenommen. Von der ersten Minute an war die Mannschaft voll da und überrollte sie den Tabellenzweiten aus Spradow förmlich. Die Angriffe der HSGer blieben in der hellwachen Abwehr der TSG ein ums andere Mal hängen und die Jungs von Trainer Moning gingen mit ungeheurer Wucht in die erste und zweite Welle. Da kamen die Spradower nicht hinterher und so stand es nach 10 Minuten schon 10:4. Der Spradower Torwart, der vor zwei Wochen das Hinspiel fast im Alleingang entschieden hatte, bekam keinen Ball zu fassen. Mit ungewohnter Präzision versenkten die TSGer einen Ball nach dem anderen im Tor der HSG. Nach 20 Minuten stand es dann schon 19:9. Bis zur 25. Minute ging die wilde Fahrt weiter zum 23:11. Dann konnte die HSG Spradow noch zwei Tore zur Ergebniskorrektur erzielen. So eine Leistung hatten die wenigen Zuschauer von unserer „Dritten” lange nicht gesehen. Von der Tribüne kam die Frage, was für einen Zaubertrank die Jungs vor dem Spiel bekommen hätten.

Halbzeitstand: 23:13

In der Halbzeitpause wurden konzentriert die gespielten 30 Minuten analysiert. 10 Tore vor ist natürlich ein komfortabler Vorsprung, aber eine Garantie für den Sieg war das auf keinen Fall. Also weiterhin konzentriert arbeiten und den Gegner auf Abstand halten. Der Start gelang dann auch gut. Bis zur 35. Minute konnte die TSG III den Vorsprung noch etwas erhöhen (27:15). Dann kam ein leichter Bruch ins Spiel der ”Dritten” und die HSG robbte sich so langsam ran. In der 40. Minute hatte die HSG 5 Tore aufgeholt und es stand nun 29:22. Das Spiel drohte nun zu kippen, aber die TSG-Jungs ließen sich nicht verunsichern. In der 54. Minute gab es dann den knappste Spielstand mit 33:28. Dann zog der Gastgeber noch einmal an und stellte bis zur 59. Minute einen beruhigenden 8-Tore-Vorsprung wieder her (38:30). Die beiden letzten HSG-Tore waren nur noch für die Statistik.

Endstand: 38:32

Was für eine tolle Leistung der „Dritten”. In der Anfangsphase wurde der Gegner förmlich überrollt und dadurch derart verunsichert, dass er das ganze Spiel nicht zu seiner gewohnten Leistung fand. Die guten Torchancen wurden konsequent genutzt und die technischen Fehler konnte man an einer Hand abzählen. Dazu eine stabile Deckung und eine ordentliche Torwartleistung. Alles in allem ein schöner Erfolg. Aus einer starken Mannschaft ragte Paul Ludwig mit 8 Toren und Fynn Weigel mit 6 Toren hervor. Beide zeigten auch eine starke Deckungsleistung. So kann es weitergehen!

Tore für die TSG: P. Ludwig: 8, F. Weigel: 6, J. Niehaus: 6/3, S. Bleeker: 5, J. Blom: 4, J. Ruschke: 3, L. Werner: 2, M. Sieweke: 2, P., M. Kölling: 1.

Nächstes Spiel | Kreisliga A - Männer BIHF | 9. Spieltag

TuRa 06 Bielefeld
TSG Altenhagen-Heepen 3
04.12.2022, 13:00 Uhr
Sporthalle Stieghorst, Am Wortkamp, 33605 Bielefeld

Trainingszeiten

Ansprechpartner