3. Herren | TSG Webteam | 06.04.22
TSG Altenhagen-Heepen III - TuS 97 Jöllenbeck IV 25:27 (12:12)

Seit langer Zeit war der Kader unserer „Dritten” mal wieder komplett. Leider fand das Spiel am Sonntagmorgen um 10 Uhr Sommerzeit statt. Das hatte anscheinend Auswirkungen auf die Frische der TSG-Spieler.

Die Jöllenbecker traten ohne einen ihrer Haupttorschützen Christian Niehaus an. Deshalb versorgte Trainer Marius Moning den 2. Rückraumschützen Steffen Rohlfing von Beginn an mit einem persönlichen Begleiter. Das funktionierte auch ganz gut, Rohlfing erzielte lediglich 4 Feldtore. Natürlich birgt das auch Gefahren, denn die Räume für die anderen Angreifer werden größer.

Die erste Halbzeit begann sofort mit einigen Unkonzentriertheiten der „Dritten”. Gleich reihenweise wurden Fehlpässe ohne Not zum Gegner gespielt. Der nahm die Geschenke dankend an und kam so in den ersten fünfzehn Minuten zu einigen leichten Toren. Aber auch die „Jürmker” spielten nicht fehlerfrei und so konnte das Spiel offen gehalten werden. Nach 15 Minuten stand es 6:6. Der Jöllenbecker Torwart sah bei den Toren der TSG nicht gut aus und deshalb wechselte Jöllenbecks Torwartlegende Christian Trittin ins Tor. Von da an wurde es mit dem Torewerfen für die TSG III schwieriger, aber auch die Fehlerquote blieb hoch. Auf der anderen Seite zeigte sich TSG-Torwart Henning Meise in guter Form und hielt etliche Bälle. Die „Jürmker” taten sich in dieser ersten Halbzeit auch schwer und so verfehlten auch einige Würfe das TSG-Tor. So lief das Spiel der Halbzeit entgegen, ohne das sich eine Mannschaft absetzen konnte. Bis dahin hatte die TSG III 10 Angriffe durch Fehlpässe verloren, 2 Siebenmeter nicht verwandelt und 3 sogenannte 100%ige Torchancen nicht verwertet. Unter diesen Umständen konnte man das Unentschieden für die Jöllenbecker durchaus als glücklich bezeichnen.

Halbzeitstand 12 : 12

Die zweite Halbzeit ist schnell erklärt: Die Fehlerquote der TSG III war nicht mehr so hoch, aber Jöllenbecks Torwart Trittin erwies sich einmal mehr als Spielverderber. Insbesondere bei Würfen von den Außenpositionen hielt er reihenweise die Bälle. Die TuS-Angreifer kamen im 1-gegen-1 dagegen immer öfter zum Erfolg oder zogen Strafwürfe, die Steffen Rohlfing allesamt sicher verwandelte. Trotzdem blieb das Spiel, auch durch die gute Leistung von TSG-Torwart Henning Meise, lange ausgeglichen und wie schon in der ersten Halbzeit konnte sich keine Mannschaft absetzen. Die meiste Zeit lag die TSG mit einem Tor vorn, aber der TuS 97 glich immer wieder aus. Die letzte Führung erzielte Basti Bleeker in der 55. Minute zu 23:22. Dann gab es einen Bruch im Angriffsspiel der TSG III. Der TuS-Torwart hielt mehrere Bälle und seine Vorderleute erzielten 5 Tore am Stück zum 23:27. In der letzten Minute gelang dann noch ein wenig Ergebniskorrektur zum 25:27.

Endstand 25:27

Am Ende rächten sich die vielen Fehler aus der ersten Halbzeit. Dort verschenkte die „Dritte” die Chance auf eine deutliche Halbzeitführung und somit auch auf einen möglichen klaren Sieg über die Routiniers vom TuS 97. Die zeigten einmal mehr die größere Cleverness und das sie mit Recht im oberen Teil der Tabelle stehen. Unsere „Dritte” findet sich derweil im unteren Tabellenbereich wieder.

Tore für die TSG: P. Ludwig: 7/2, J. Niehaus: 5/3, M. Sieweke: 3, S. Bleeker: 3, F. Weigel: 2, J. Giersch: 2, L. Werner: 1, J. Blom: 1, M. Moning:1.

Nächstes Spiel | Kreisliga A - Männer BIHF | 9. Spieltag

TuRa 06 Bielefeld
TSG Altenhagen-Heepen 3
04.12.2022, 13:00 Uhr
Sporthalle Stieghorst, Am Wortkamp, 33605 Bielefeld

Trainingszeiten

Ansprechpartner