3. Herren | Horst Koring | 25.01.22
TSG A-H III - TV Lenzinghausen 32:29 (17:17)

Die Vorzeichen des Spiels am Sonntagmittag waren durch Personalprobleme gekennzeichnet. Mit Julian Niehaus fehlte einer der erfolgreichsten Torschützen der letzten Wochen. Dazu kam noch Chris Drewski und der verletzte Jason Meyer. Hilfe bekam die „Dritte” durch Lennart Eschler, Jakob Ludwig und Momo Al Kafri.

Wie schon in den letzten Spielen brauchte die TSG III mal wieder einige Minuten, um ins Spiel zu finden. 5 Angriffe, 3 technische Fehler, ein Fehlwurf, ein Treffer. Der TVL machte es besser und lag in der 7. Minute bereits mit 2:5 in Führung. Aber das Aufholen von Rückständen entwickelt sich so langsam zur Spezialdisziplin der „Dritten”. Und so knabberte die Mannschaft langsam aber sicher vom Vorsprung immer weiter ein Stückchen ab. In der 10. Minute fiel durch 3 Tore in Folge der Anschlusstreffer zum 5:6. Lenzinghausen nahm die Auszeit um den Lauf der TSG zu brechen. Das klappte auch und in der 14. Minute war der Vorsprung mit 6:9 wieder hergestellt. Dann war die TSG wieder dran und in der 20. Minute gelang erstmals der Ausgleich zum 11:11 und kurze Zeit später sogar die erste Führung zum 13:12. In der Folgezeit bis zur Halbzeit gelang es keiner Mannschaft sich abzusetzen. Die TSG legte vor, der TVL glich aus. Zur Halbzeit stand es dann 17:17. Ein munteres Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften. Die vielen Treffer zeigen, dass keine der beiden Abwehrreihen ihren Gegner entscheidend in den Griff bekam. Das sollte sich in der 2. Halbzeit ändern.

Halbzeitstand: 17:17

Die 2. Halbzeit begann für die TSG ungefähr wie die Erste. Der TVL ging gleich mit 2 Treffern in Führung und Paul Ludwig konnte noch einmal den Anschluss herstellen. Doch dann brach es über die „Dritte” herein. Der TVL erzielte ein Tor nach dem anderen und in der 38. Minute stand es 18:24. Begünstigt durch Fehler im Angriffsspiel kam der Gegner zu einfachen Toren und die Abwehr der TSG fand bis dahin kein Mittel dagegen. Aber da war ja noch die Spezialdisziplin der „Dritten”! Richtig, Rückstände aufholen! Jonas Blom verkürzte auf 5 Tore, Spielstand 20:25. Was dann passierte, lässt sich schwer erklären, kommt aber immer mal wieder vor. Scheinbar im Gefühl, das Spiel schon gewonnen zu haben leistete sich der TVL einige leichte Fehler. Einige Fehlwürfe und schlechte Abspiele an den Kreis der Lenzighauser brachten die TSG wieder ins Spiel. In der 42. Minute stand es 21:26, in der 48. Minute schickte Malte Käthner mit einer tollen Wurftäuschung gleich 3 Abwehrspieler in die Wüste, um dann durch eine Lücke groß wie ein Scheunentor den viel umjubelten Ausgleich zu erzielen. Der Gegner war geschockt. Die TSG-Abwehr stellte nun ein fast unüberwindliches Hindernis auf die Platte. In 18 Minute erzielten die Lenzinghauser ganze 3 Treffer, während sich die „Dritte” eine 3-Tore-Führung bis zum Endstand von 32:29 erarbeitete.

Die Zuschauer, zumindest die Anhänger der TSG, waren begeistert. Die „Dritte” bewies einmal mehr eine tolle Moral und drehte ein fast schon verlorenes Spiel. Der TV Lenzinghausen reichte der „Dritten” durch einige Unkonzentriertheiten die Hand und die TSG griff beherzt zu. Besonders hervorzuheben ist die super Abwehrarbeit in den letzten 20 Minuten. Das war die Grundlage für die tolle Aufholjagd. Die Jungs legten alles rein was ging und belohnten sich diesmal mit einem schönen Erfolg gegen den Tabellenzweiten.

Tore für die TSG III: J. Ludwig: 9, J. Bloom: 7, B. Bleeker: 4, L. Escher: 4, M. Al Kafri: 3, P. Ludwig: 2, M. Käthner: 1, L. Werner: 1, M. Kölling: 1,

Trainingszeiten

Ansprechpartner

Marius Moning
e-Mail: maennerwart@tsg-ah.de
Tel: 0163-2515918
--------------------------------
Horst Koring
e-Mail: hokoring@t-online.de
Tel.: 05208-1367