3. Herren | Horst Koring | 11.03.19
TSG III - SG Neunkirchen-Varensell 32 :35. Parallele zum Spiel gegen Oelde, beide Mannschaften präferierten den Angriffsmodus. Die Abwehrarbeit kam, wenn überhaupt, erst an zweiter Stelle. Aber unsere „Dritte“ hielt das Spiel fast die gesamte Spielzeit offen, einen Punkt hatte die Mannschaft sicherlich verdient. Aber wenn Du erst einmal so weit unten stehst, tut sich auch das Glück schwer, zu Dir zu kommen.

Den Anfang verschlief die TSG III mal wieder, wie schon so oft und lag nach 10 Minuten bereits mit 4 Toren in Rückstand (10. Min. 3:7). Danach kam die Mannschaft immer besser ins Spiel, holte Tor um Tor auf und erzielte schon in der 15. Minute den ersten Ausgleich zum 7:7. Nun zog die SG wieder an und stellte in den nächsten 5 Minuten wieder einen 3 Tore Vorsprung her (9:12), den die TSG III bis zur Halbzeit wieder ausgleichen konnte (16:16). Hier zeigte sich bereits deutlich die Tendenz des Spieles ab. Die robusteren SGer kamen viel über die erste und zweite Welle zum Erfolg. Die “Dritte“ mußte für ihre Tore viel mehr investieren, schaffte es aber immer wieder, die gegnerische Deckung geschickt auseinander zu spielen und so ihrerseits zu Toren zu kommen.

Halbzeitstand: 16:16

Auch in der zweiten Halbzeit spielte die Mannschaft konzentriert weiter. Dieses mal leistete sie sich auch keine verlängerte Halbzeitpause und ging sogar erstmals in Führung. In der 42. Minute erzielte „Momo“ Alkafri, mit 8 Toren ohne Fehlversuch der beste Torschütze an diesem Tag, die 24:22 Führung. Aber ein paar Minuten später lag die SG wieder mit einem Tor vorn. In der 50. Minute konnte die SG dann sogar mit 3 Toren in Führung gehen. In dieser Phase unterliefen der „Dritten“ zum ersten Mal in diesem Spiel einige Konzentrationsfehler. Zwei Fehlpässe im Rückraum die zu zwei Gegenstoßtoren führten und ein technischer Fehler brachten den Rückstand, dem die „Dritte“ bis zum Schluß hinterher lief. Man konnte zwar mehrmals den Rückstand auf zwei Tore verkürzen, aber mehr war nicht drin.

Endstand: 32:35

Fazit: Eine wirklich gute Angriffsleistung allein reicht einfach nicht aus, um das magere Punktekonto aufzustocken. So erzielte man wie schon in Oelde wieder viele Tore, aber die Abwehr bleibt das Sorgenkind der Mannschaft. Sie macht es den Gegnern einfach zu einfach zu Toren zu kommen und die Torhüter, oft auf sich allein gestellt, können zur Zeit auch nicht glänzen. So hat die SG Neunkirchen-Varensell nun 21 Punkte auf ihrem Punktekonto, die TSG III bleibt bei 4 Punkten stehen.

Torschützen: Alkafri: (8/3), Osha: (7), Plönnes: (4), Broszeit: (4), Stenner: (2), Petersen: (2/1), Bleeker: (2), Brauer: (2), Ludwig: (1),

Nächstes Spiel | Oberliga | 21. Spieltag

TSG Altenhagen-Heepen 3
HSG Löhne-Obernbeck
23.03.2019, 19:00 Uhr
Gymnasium Heepen, Alter Postweg, Bielefeld

Trainingszeiten

Mi: 20.00-21.30 Vol,
Fr: 20.15-21.45 Hee

Ansprechpartner

Jens Tegtmeyer
e-Mail: j-tegtmeyer@web.de
Tel.: 0151-42302032
--------------------------------
Horst Koring
e-Mail: hokoring@t-online.de
Tel.: 05208-1367