mA1-Jugend (99/00) | Arne Schütforth | 24.10.17
Die A-Jugend der TSG Altenhagen-Heepen kann weiter keine positiven Ergebnisse verbuchen. In Vreden verlor die Mannschaft mit 20:21 (7:9), beim TV Verl mit 22:25 (13:10).

Besonders die Europapokal-Niederlage in Vreden ist bitter: Nach 2,5 Stunden Anfahrt –nachdem eine Abfahrt der Bundesstraße kurz vor Vreden gesperrt war, mussten wir einen Umweg über Holland nehmen – bekam Luca Broszeit schon eine eher unberechtigte als unnötige Rote Karte (4.), noch bevor überhaupt das erste Tor gefallen war. In der elften Minuten traf Maverick Anzer in der harzfreien Halle zum 1:0. Auch in der Folge produzierten beide Mannschaften eine Vielzahl von technischen Fehlern, so dass kein wirkliches Handballspiel zu erkennen war. Die absolut überforderten Schiedsrichter aus Münster taten ihr Übriges dazu, wobei an dieser Stelle fair angemerkt werden muss, dass sie wahllos vergeben Zeitstrafen in der Schlussphase eher zu Ungunsten von Vreden ausgesprochen wurden. Jakob Ludwig konnte noch per Siebenmeter verkürzen, doch auch in Überzahl gelang es uns nicht, noch ein Unentschieden zu erkämpfen. TSG: Meise; Ludwig (6/2), Seiger (5), Brauer (5/4), Anzer (3), Schwartz (1), Schröder, Kupietz, Lührmann, Broszeit.

Auch gegen den TV Verl konnten wir am vergangenen Wochenende nicht gewinnen. Eh schon ohne Etienne Ruhe und Marius Mielke fehlte uns im Rückraum mit Gideon Seiger (privat verhindert) eine weitere wichtige Stütze. Als B-Jugend-Aushilfe Jannis Heidemann mit drei einfachen Toren für etwas Entlastung sorgen konnte, und auch Räume für seine Mitspieler schaffte, konnten wir die anfänglichen Rückstände über 8:10 (25.) zum 13:10-Halbzeitstand drehen. Doch nach Wiederbeginn konnten unsere Jungs gegen die kompakte Abwehr der Verler zu wenig Durchschlagskraft entwickeln. Verl glich zum 18:18 (42.) aus und ging mit 24:20 (55.) vorentscheidend in Führung. TSG: Meise/Stamatis; Anzer (6), Heidemann, Kupietz (je 4), Ludwig, Lührmann (je 2), Brauer (2/1), Broszeit, Schröder (je 1), Senftner.

Ein schwacher Trost ist, dass wir mit einer Tordifferenz von PLUS vier auf dem vorletzten Tabellenplatz stehen. Wir wollen die Herbstpause nutzen, um ein wenig zu regenerieren, denn im Anschluss warten bis Weihnachten noch die aktuellen Top-Drei der Tabelle auf uns.

Das nächste Spiel: Samstag, den 11.11., um 13.30 gegen Tabellenführer Hörste.

Nächstes Spiel | Oberliga | 9. Spieltag

JSG Handball Ibbenbüren
TSG Altenhagen-Heepen
19.11.2017, 14:30 Uhr
Halle Ost am Sportzentrum, Am Sportzentrum 22, 49477 Ibbenbüren

Trainingszeiten

Mo 20.00-21.30 GymHee
Do 18.30-20.00 GymHee
Fr.20.15-21.45 GymHee

Ansprechpartner

Arne Schütforth
e-Mail: altenhagenarne@gmx.de
Tel.: 015117267087
-----------------------------
Co-Trainer:
Tobias Fröbel
e-Mail: tobiasfroebel@gmx.de
Tel.: 0151-41909144
---------------------------------------
Koordinator:
Martin Raber
e-Mail: k.m.raeber@t-online.de
Tel.: 0171-1230280